24 Std. Service: Der Nutzen für Einschichtbetriebe

Oft hören wir anfangs von Kunden, dass Sie den Nutzen des 24-Stunden-Service für Ihr Unternehmen nicht erkennen können, weil Sie in einem Einschichtbetrieb arbeiten und sozusagen eh nur während der gewöhnlichen Büroöffnungszeiten arbeiten. Das Argument ist dann, dass man keine Dienstleistung 24 Stunden in Anspruch nehmen möchte, weil dies schlicht und ergreifend nicht nötig wäre.

Vorsorge, um keine Zeit zu verlieren

Was macht das Unternehmen aber z.B., wenn Mitarbeiter/innen, die bei ihnen über eine Zeitarbeitsfirma eingesetzt sind, nach Feierabend erkranken, oder sich sonstige Gründe ergeben, die einen Arbeitsantritt am nächsten Morgen unmöglich machen?

Nun, in der Regel wird der Betrieb erst am nächsten Morgen von dem Ausfall erfahren, genauso, wie die Zeitarbeitsfirma erst am nächsten Morgen vom Ausfalls des Mitarbeiters erfahren wird und erst dann mit dem Handeln beginnen kann. Das bedeutet konkret, dass die Zeitarbeitsfirma erst am Morgen vom Ausfall der Mitarbeiter/in erfahren wird, den Kunden dann erst informieren kann und erst dann mit der Problembehandlung beginnen kann. Die Folgen sind, dass viele Stunden vergehen, bis ein Ersatz gestellt werden kann.

Bei Personal-Partner sind der Ablauf und die Folgen für den Kunden in der Regel entscheidend anders:

Wir wissen in der Regel bereits am Vor-Abend, dass es am nächsten Tag eventuell zu einem Ausfall wegen Krankheit oder sonstigen Gründen kommen kann. Wir können so sehr früh bereits in Aktion treten und dafür sorgen, dass am nächsten Morgen der Ersatz bei Ihnen vor der Tür steht, wenn Sie dies vereinbarungsgemäß so wünschen. Oder wir schicken nach ihrem OK den Ersatz sofort und ohne Verzögerung zu Ihnen auf den Weg.

Viel entscheidender ist aber, dass wir oft auch einen Ausfall für den nächsten Morgen verhindern können, weil wir die Ursache für den drohenden Ausfall aus dem Weg räumen können. Aus Erfahrung werden Sie selber wissen, wie viele Gründe es dafür geben kann, dass Mitarbeiter/innen am nächsten Tag nicht zur Arbeit erscheinen können/ wollen.

Da kann sich z.B. nach dem Feierabend ein vermeintlich wichtiger Termin ergeben, der am nächsten Tag wahrgenommen werden muss und so einen pünktlichen Arbeitsbeginn am nächsten Tag gefährdet. Auch persönliche oder familiäre Gründe können sich nach dem Feierabend ergeben, die dafür sorgen können, dass Mitarbeiter/innen am nächsten Tag nicht zur Arbeit erscheinen können oder wollen. Nicht zu vergessen Probleme, die auf der Arbeit aufgetreten sind und eventuell in den Augen der Mitarbeiter/innen so gravierend erscheinen, dass Sie eine Arbeitsaufnahme am nächsten Tag ablehnen.

Mitarbeiter/innen sind auch nur Menschen wie Sie und wir, die auch Fehler machen können oder Situationen falsch einschätzen können. Gerade jüngeren Mitarbeiter/innen fehlt oft die Lebens- und Berufserfahrung, um Situationen selber richtig einschätzen zu können und ihre Angelegenheiten so regeln zu können, dass die Arbeit darunter nicht leidet.

Da mit unseren Mitarbeitern/innen vereinbart ist, dass sie sich sofort und ohne Verzögerung bei uns melden (weil sie wissen, dass wir auch für sie 24 Stunden im Einsatz sind), erfahren wir rechtzeitig von solchen „Problemen", die den Betriebsablauf stören könnten und können deswegen schnell handeln.

Oft lässt sich so der vermeintlich wichtige Termin mit dem Vermieter auf eine Zeit außerhalb der Arbeit verlegen, oder behördliche Termine lassen sich telefonisch klären, oder Probleme auf der Arbeit entpuppen sich als Missverständnisse und nur als halb so wild, so dass die Arbeit am nächsten Tag ohne Beeinträchtigung fortgeführt werden kann.

Unsere Kunden bekommen von unserer Arbeit außerhalb der Geschäftszeiten nur wenig mit, aber bemerken, dass Personal-Partner-Mitarbeiter seltener ausfallen und dass, wenn es mal zu einem Vorfall kommt, Personal-Partner sehr schnell reagiert.

Wie können wir Ihnen nun weiterhelfen?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0211 - 175.418.0 oder eine schriftliche Nachricht über unser Kontaktformular.

Konstantin Darampoucas

Konstantin Darampoucas Geschäftsführer

Kontaktinfos:
Telefon: 0211 - 175.418.0
Telefax: 0211 - 175.418.20
darampoucas@personal-partner.de

Stephan Bischoff

Stephan Bischoff Geschäftsführer

Kontaktinfos:
Telefon: 0211 - 175.418.0
Telefax: 0211 - 175.418.20
bischoff@personal-partner.de

Sebastian Myslinski

Sebastian Myslinski Angestellter

Kontaktinfos:
Telefon: 0211 - 175.418.0
Telefax: 0211 - 175.418.20
myslinski@personal-partner.de

Lukas Oslislok

Lukas Oslislok Angestellter

Kontaktinfos:
Telefon: 0211 - 175.418.0
Telefax: 0211 - 175.418.20
oslislok@personal-partner.de

Stephan Büssenschütt

Stephan Büssenschütt Angestellter

Kontaktinfos:
Telefon: 0211 - 175.418.0
Telefax: 0211 - 175.418.20
buessenschuett@personal-partner.de

Pascal Meißner

Pascal Meißner Angestellter

Kontaktinfos:
Telefon: 0211 - 175.418.0
Telefax: 0211 - 175.418.20
meissner@personal-partner.de

Anmeldung